Wichern Schule

Wichern Schule

Sprache ist der Schlüssel!

Sprechen, lesen, verstehen und schreiben sind wichtige Voraussetzungen für eine gute Bildung und damit auch für ein gutes Leben. An der Wichern-Schule gibt es viele Schüler, die einen Migrationshintergrund haben. Für diejenigen, die Unterstützung brauchen, gibt es ein Förderprogramm an der Schule: Geeignete ältere Schüler, pensionierte Lehrkräfte oder andere freiwillig engagierte Menschen kümmern sich um sie, in der Regel ein bis zwei Stunden pro Woche. Sie helfen bei den Hausaufgaben, unterstützen die Schüler bei der Arbeitsorganisation, bei der Lektüre und der Vorbereitung der ersten Buchpräsentation und generell bei sprachlichen Problemen. Mit älteren Schülern gehen sie auch zusammen ins Kino, ins Theater oder in den Zoo und sprechen dabei viel miteinander, um so die Sprachfähigkeit zu fördern.

Die Wichern-Schule des Rauhen Hauses ist mit 1.500 Schülern die größte evangelische Schule Norddeutschlands und vereinigt alle drei Schulformen unter einem Dach: Grundschule, Stadtteilschule, Gymnasium. Die Schule steht dafür, auch Kindern aus bildungsfernen Elternhäusern eine begabungsgemäße Schulbildung mit christlichem Profil zu ermöglichen.